Wir bieten unseren Kunden eine umfassende, strategische F&E-Förderberatung auf höchstem Niveau – basierend auf einer beinahe 20-jährigen Erfahrung in der Planung, Durchführung und Finanzierung von F&E-Projekten. Dabei legen wir den Fokus auf nationale und europäische Zuschussprogramme und decken alle Branchen und Technologiefelder ab.

Marke und Vision

Die Marke ifectis setzt sich aus den Wortteilen if (für Innovationsförderung) und vectis (lat. Hebel) zusammen. Wir wissen um die Schwierigkeiten bei der Umsetzung neuer Ideen und möchten unsere Kunde nach besten Kräften dabei unterstützen, den Hebel der Innovationsförderung anzusetzen – nicht sporadisch und opportunistisch, sondern systematisch und strategisch!

In der Innovationskraft ihrer Unternehmen liegt der Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit der deutschen Volkswirtschaft. Gerade für Mittelständler stellt die Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen die Voraussetzung für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung dar. Somit tragen Innovationen entscheidend dazu bei, den Wohlstand unserer Gesellschaft langfristig sicherzustellen.

Wir sehen hierbei einen wichtigen Platz für nationale und europäische Förder­mittel, damit gute Ideen nicht aus Kapitalmangel in der Schublade verstauben. Der strategische Einsatz von Förder­mitteln maximiert ihren Nutzen und stellt so gleichzeitig eine verantwortliche und nachhaltige Verwendung von Steuergeldern sicher.

Philosophie

ifectis möchte den bislang branchenüblichen Beratungsansatz einen entscheidenden Schritt weiterentwickeln. Im Mittelpunkt steht der Gedanke, den Förder­mitteleinsatz optimal auf die Unternehmensstrategie abzustimmen und so den Kundennutzen zu maximieren.

Wir sehen uns als Dienstleister im besten Sinne und wollen Ihnen ein verlässlicher Partner sein. Nicht zuletzt spielt in unserem Wertekanon die Qualität unserer Arbeit eine entscheidende Rolle.

Alleinstellungsmerkmale

Gegenüber unseren Mitbewerbern zeichnen uns einige Besonderheiten aus:

  • Wir beherrschen eine breite Palette von Förderinstrumenten und beschränken uns nicht auf die „einfachen“ Programme.
  • Gemeinsam mit unseren Partnern verfügen wir über eine herausragende Kompetenz in der EU-Förderung, speziell für Start-ups und KMU.
  • Über uns oder unser Netzwerk haben Sie Zugang zu vielen tausend potenziellen Forschungspartnern in ganz Europa.
  • Wir bieten europäischen Unternehmen mit Aktivitäten in den USA einen Zugang zur amerikanischen Forschungsförderung (v. a. SBIR).
  • Innerhalb und außerhalb von Förderprojekten können wir Ihre Produkt- oder Verfahrensentwicklung gemeinsam mit unseren Partnern durch ein breites Spektrum von F&E-Services ergänzen, deren Exzellenz in zahlreichen EU-Projekten validiert ist.
  • Wir verfügen über umfassende Erfahrungen in Corporate Finance und Unternehmensstrategie.

Anspruch

Wir wollen Sie bestmöglich dabei unterstützen, F&E-Förder­mittel konsequent als strategisches Instrument zu nutzen. Als verlässlicher Partner auf Augenhöhe sind wir für den Kunden jederzeit ansprechbar. An die Qualität unserer Arbeit stellen wir höchste Ansprüche, die wir keinesfalls einer Maximierung des Deal Flows opfern wollen. Um uns nicht auf unseren Lorbeeren auszuruhen, arbeiten wir kontinuierlich an der Erweiterung unseres Beratungsangebots und der Optimierung unserer Prozesse.

Die Personen

Dr. Björn Mamat

Chief Innovation Officer

07821/98935-10
b.mamat@remove.this.ifectis.de

Als Gründer und Geschäftsführer von ifectis beschäftigt sich Dr. Björn Mamat seit 25 Jahren mit der Durchführung und Finanzierung von F&E-Projekten. Nach einem interdisziplinär ausgerichteten naturwissenschaftlichen Studium mit anschließender Promotion leitete er erfolgreiche Projekte in der Grundlagenforschung (u. a. an zwei Max-Planck-Instituten und im Labor eines Nobelpreisträgers) und der Biotech-Industrie (bei deCODE genetics in Reykjavík). Als Technologieexperte bei der Deutschen Bank beriet er eine große Zahl von High Tech-Unternehmen bei der strategischen Finanzierung (von der Gründungsfinanzierung bis zur strukturierten Finanzierung im dreistelligen Millionenbereich).

Die eigene F&E- und Finanzierungsexpertise bildet die Grundlage für die Beratung innovativer Unternehmen bei der Nutzung öffentlicher Förder­mittel. Nach der Gründung von ifectis als einer konsequent strategischen F&E-Förderberatung konnte Dr. Mamat in den letzten Jahren das Leistungsportfolio des Unternehmens immer weiter ausbauen und eine umfassende Toolbox zur Innovationsfinanzierung entwickeln. Gleichzeitig wurde ifectis zur Netzwerkmanagementeinrichtung weiterentwickelt und die go-inno-Autorisierung durch das BMWi herbeigeführt.


Dr. Armin Renner-Kottenkamp

Senior Innovation Consultant

07821/98935-15
a.renner-kottenkamp@remove.this.ifectis.de

Herr Dr. Armin Renner-Kottenkamp beschäftigt sich seit mehr als 10 Jahren intensiv mit öffentlich geförderten Innovations- und Investitionsvorhaben sowie mit entsprechenden Netzwerken. Seine wertvollen Kenntnisse in der Förder­mittelberatung erwarb er als Leiter der Fachabteilung Technologie bei einem Projektträger des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, wo er u.a. die fachlich-technologische Begutachtung von mehr als 3.000 technologieoffenen Förderanträgen verantwortete. Weiterhin war er bisher u.a. als „Senior Expert Förderberatung und Innovationsmanagement“ bei einer namhaften internationalen Unternehmensberatung sowie als Geschäftsfeldleiter „Forschung und Entwicklung / Biotechnologie“ beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. tätig. 

Durch seine berufliche Laufbahn und seine breitgefächerte Ausbildung als promovierter Biologe und Diplom-Betriebswirt (BA) arbeitet er souverän und effizient an allen Schnittstellen zwischen Technologie, Wirtschaft, Politik und öffentlicher Verwaltung. Diese Expertise bringt er bei ifectis nun in erfolgreiche Förderanträge und -projekte sowie in den zielgerichteten Aufbau und die Begleitung von Innovationsnetzwerken ein.


Dr. Sebastian-Tim Schmitz-Hertzberg

Senior Innovation Consultant

07821/98935-12
s.schmitz-hertzberg@remove.this.ifectis.de

Herr Dr. Sebastian-Tim Schmitz-Hertzberg verfügt über weitreichende Expertise im Bereich der Innovationsförderung, die vor allem auf seine langjährige Tätigkeit als Programmanager, Technologischer Gutachter und QM-Beauftragter bei einem renommierten Projektträger in Berlin zurückzuführen ist. Vor Ort war er mit seinem Team für die Betreuung mehrerer Tausend durch das Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderter Projekte aus den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Digitalisierung verantwortlich.

Seine vorherige akademische Laufbahn umfasst ein Studium zum Bioingenieur in Jülich und Singapur sowie die anschließende Promotion in der Bioanalytik am Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik in Potsdam und der HKUST in Hongkong. Während dieser Zeit beschäftigte er sich vor allem mit Methoden der Mikroverkapselung in Batchverfahren von Bioreaktoren bzw. Verkapselungsstrategien für autonome Biosensoren in der Point-of-Care-Diagnostik. Parallel dazu war er als Koordinator eines großen Verbundprojektes Raum Berlin/Brandenburg tätig.

Herr Dr. Schmitz-Hertzberg stellt unseren Kunden seine naturwissenschaftlichen Kenntnisse sowie seine weitreichenden Erfahrungen im Kontext der Innovationsförderung als Senior Innovation Consultant und Netzwerkmanager des Innovationsnetzwerks Proteomics4Future zur Verfügung.


Tatiana Rothmann

Innovation Consultant

07821/98935-0
t.rothmann@remove.this.ifectis.de

Nach dem Studium der Geowissenschaften im In- und Ausland sammelte Frau Rothmann Erfahrung in der Erdbeben-Forschung und arbeitete im Rahmen eines Großprojektes interdisziplinär mit Wissenschaftlern und Technikern aus mehreren europäischen Ländern zusammen.

Vor ihrem Einstieg bei ifectis war Frau Rothmann in der wissenschaftlichen Öffentlichkeitsarbeit tätig. Hierbei vermittelte sie ihre Begeisterung für naturwissenschaftlich-technische Themen und ging ihrer eigenen Faszination für Innovationen nach. Im Rahmen konzeptioneller Arbeiten eignete sie sich weitgefächerte  Kenntnisse in einer Vielzahl von Technologiefeldern an. Mit diesem technischen Verständnis und einem lösungsorientierten Beratungsansatz unterstützt Frau Rothmann vor allem Startups und KMU auf Ihrem Weg zum Erfolg.


Dr. Manuel Fischer

Innovation Consultant

07821/98935-16
m.fischer@remove.this.ifectis.de

Herr Dr. Manuel Fischer studierte Chemie in Frankfurt am Main mit den Schwerpunkten organische Chemie und Umweltanalytik. Durch seine Dissertation über molekulare Mechanismen bei der Assemblierung eines Multienzymkomplexes erlangte er zusätzlich Expertise auf dem Gebiet der Proteinbiochemie.  Seine Kenntnisse in Förder­mittelbeantragung, Koordination und Durchführung wissenschaftlicher Projekte entwickelte er anschließend als Postdoc im Bereich Enzym-Engineering weiter. Darüber hinaus verfügt Dr. Fischer aus seiner vorherigen Berufserfahrung in der Qualitätssicherung der Pharma- und Medizintechnik-Industrie über angewandte Kenntnisse der regulatorischen Normen in diesen Branchen.

Mit seinem breiten naturwissenschaftlichen Erfahrungsschatzes und seiner großen Begeisterung für Innovationen steht er unseren Kunden als Innovation Consultant und Netzwerkmanager zur Seite.


Dr. Sarah Hirt

Innovation Consultant

Frau Dr. Hirt studierte Chemie in Freiburg und Mexico City. Im Rahmen eines industriellen Kooperationsprojekts beschäftigte sie sich mit neuartigen Kühltechnologien und legte ihren Forschungsschwerpunkt anschließend auf magnetokalorische Materialien. Im Rahmen ihrer Dissertation in der anorganischen Festkörperchemie forschte sie an der Synthese und gezielten Eigenschaftsveränderung von Magnetokalorika. Bei der Betreuung und Leitung von studentischen Laborpraktika sammelte sie Erfahrungen in der wissenschaftlichen Kommunikation und Koordination.

Ihre Begeisterung für nachhaltige Technologien, ihre breiten naturwissenschaftlichen Kenntnisse und ihr ausgeprägtes Organisationstalent stellt Frau Dr. Hirt unseren Kunden als Innovation Consultant und Netzwerkmanagerin des Innovationsnetzwerks PerFluSan zur Verfügung.

Frau Dr. Hirt befindet sich derzeit in Elternzeit.


Christoph Gress

Project Management

07821/98935-11
c.gress@remove.this.ifectis.de

Christoph Gress studierte Mikrosystemtechnik an der Universität Freiburg und Betriebswirtschaft an der Hochschule in Offenburg mit der Vertiefung „Kleine und mittelständische Unternehmen“. Während seines Studiums sammelte er als Werksstudent erste Erfahrungen im Projektcontrolling.

Seine berufliche Laufbahn startete er als Assistent der Geschäftsleitung in der Kinobranche und wurde bereits ein Jahr später als Theaterleiter an mehreren Standorten eingesetzt. Anschließend erfolgte der Wechsel zu ifectis, wo sein Schwerpunkt auf der administrativen und kaufmännischen Begleitung von geförderten F&E- und Innovationsprojekten liegt.

Herr Gress verfügt über ausgezeichnete analytische Fähigkeiten und eine Begeisterung für Zahlen, darüber hinaus besitzt er aufgrund seines Erststudiums ein fundiertes technisches Verständnis.


Maya Mamat

Human Resources

07821/98935-14 
m.mamat@remove.this.ifectis.de

Nach ihrem Studium der Agrarwissenschaften war Frau Mamat zunächst in verschiedenen landwirtschaftlichen Betrieben im In- und Ausland tätig. Anschließend beschäftigte sie sich mit der Vermarktung innovativer Bio-Produkte (im Direktvertrieb sowie im Groß- und Einzelhandel). Vor ihrem Einstieg bei ifectis war sie als Führungskraft bei einem mittelständischen Familienunternehmen im Raum Freiburg tätig und verantwortete dort auch das Personalwesen.

Frau Mamat verfügt über langjährige Erfahrungen in der Kundenbetreuung und der Organisationsentwicklung. Sie steht für schnelle Entscheidungen, optimierte Prozesse und ein gutes Betriebsklima. Frau Mamat unterstützt die Geschäftsleitung bei ihren Aufgaben, kümmert sich um die Teamorganisation und ist Ansprechpartner für neue Mitarbeiter.