Weltweit hat kein F&E-Förderprogramm ein größeres Volumen als das europäische Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020. Der überwiegende Teil der Mittel fließt in Verbundprojekte („collaborative projects“):

  • Häufig große Konsortien von 10-20 oder mehr Partnern aus zahlreichen Ländern
  • Themengebundene Ausschreibungen zu bestimmten Stichtagen
  • Zum Teil sehr große Projektbudgets
  • Attraktive Förderquoten von 70% (Innovation Actions) oder 100% (Research and Innovation Actions) für Unternehmen und 100% für Forschungseinrichtungen

Zumindest kleinen und mittleren Unternehmen fällt es schwer, geeignete Ausschreibungen zu identifizieren und auch der Aufwand zur Initiierung eines großen EU-Konsortiums ist für viele unserer Kunden kaum beherrschbar. Daher verfolgen wir gemeinsam mit unserem Partner in Sachen EU-Förderung hier einen anderen Ansatz, der auf der Identifizierung der attraktivsten Ausschreibungen und dem gezielten Ergänzen von Rumpfkonsortien über das europäische Netzwerk basiert. Somit gehen wir bei diesen Projekten in der Regel auf die Kunden zu, selbstverständlich ist aber auch der umgekehrte Weg möglich.

Ihre Vorteile

  • Zugang zu den attraktivsten EU-Ausschreibungen und oft bereits etablierten Rumpfkonsortien mit Beteiligung führender europäischer Forschungspartner
  • Attraktives Honorarmodell
  • Umfassende Entlastung Ihrer Mitarbeiter (Geschäftsleitung, F&E, Verwaltung)
  • Schnelle und effiziente Antragstellung und höchste Erfolgsquote basierend auf einem hundertfach validierten Beratungskonzept
  • Zugriff auf einen der europaweit größten Erfahrungsschätze bei der Beantragung von EU-Projekten

Sie interessieren sich für eine Antragstellung im Rahmen von Horizon 2020

Rufen Sie uns noch heute an oder senden Sie uns eine E-Mail – wir melden uns umgehend bei Ihnen.

07821/98935-0
info@remove.this.ifectis.de